Gemeinsam sind wir ein Team


THOMAS Skipper, geb.1965 in Karl-Marx-Stadt/Chemnitz

eis_10

                                          SYLVIA Co-Skipperin, geb.1965 in Karl-Marx-Stadt/Chemnitz  

 

... und Robinson unser Autopilot als First Steersman!!!
 

Es ist der Traum vom Segeln. Leinen los, hinaus auf das Meer, und Zeit,  v i e l   Z e i t . . .

… und auch Thomas träumt ihn schon lange. Am Anfang waren es Chartererfahrungen mit Skipper, dann schnellstens selber den Segelschein gemacht und ein eigenes Schiff - eine Bavaria 40 - gekauft. Die zurückliegenden Jahre vergingen mit vielen gemeinsamen Urlaubstörns im traumhaften Segelrevier Kroatien. Zwar waren diese fortwährend zu kurz, aber sie reichten lange aus, die Begeisterung am Segeln auch bei Sylvia zu wecken. Und dann kam der Plan, sich eine größere Auszeit für mehr Segel- und Reiselust zu nehmen. Das bedeutete monatelange Organisation. Mit viel Motivation wurde alles, was wichtig für ein solches Vorhaben erschien, erledigt. Nicht zuletzt die notwendigen Befähigungen zum Segeln auch von Sylvia leicht geschafft. Thomas frühere Ausbildung als Fernmelde-Elektroniker und sein technisches Verständnis sind mehr als hilfreich, der Ausstattung aber auch der ständig notwendigen Instandhaltung eines Schiffes nachzukommen und gerecht zu werden. Ein erfahrener Weltumsegler hat einmal geschrieben: Schiffe mit einem technisch begabten Skipper segeln viel, die ohne einen solchen liegen viel. Der Erfolg einer Segelreise besteht also nicht unwesentlich darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im entsprechenden Moment gefragt sind. Dabei dürfte die Liste der gefragten Fähigkeiten nach unseren bisherigen Erfahrungen wohl unendlich lang werden. Aber dies soll für uns kein Hindernis sein, sondern immer eine Aufgabe. Außerdem können wir auch von den Erfahrungen anderer Segler etwas lernen:

Was macht ein ostfriesischer Segler, wenn der Strom ausfällt? Er holt sich aus dem Meer ein Kilo Watt. 


Vieles (nicht alles!) wollen wir hinter uns lassen
und gemeinsam eine neue Herausforderung an unser Leben stellen.
Mit unserer THOSYMA, die wir als ein sehr zuverlässiges Schiff einschätzen,
möchten wir die Welt über die Meere umrunden
und auf möglichst vielen Stationen all die schönen Länder unserer Erde bereisen,
entdecken und erkunden und zwar mit
  Zeit,  v i e l   Z e i t . . .

  Unsere Tochter Mandy, und unsere Familie werden uns dabei immer begleiten, 
wenn auch oft nur in unseren Herzen.

„Ein Abschied schmerzt immer, auch wenn man sich schon lange darauf freut.“
- A. Schnitzler -

 
 

Der Logbuch Kalender

 <<     Dezember 2017   >>

MDMDFSS
   1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031